Download e-book for kindle: Aktienindex-Terminkontrakte: Destabilisierende Instrumente by Harald Wiebke

February 27, 2018 | German 7 | By admin | 0 Comments

By Harald Wiebke

ISBN-10: 3663146693

ISBN-13: 9783663146698

ISBN-10: 3824400987

ISBN-13: 9783824400980

Die Diskussion in Fachkreisen und in der Öffentlichkeit über diese artwork von Finanzinnovationen läßt deutlich gegensätzliche Einschätzungen erkennen. Euphorischen Urteilen stehen Befürchtungen in Richtung auf Destabilisierung der Finanzmärkte gegenüber. In dieser Gegensätzlichkeit der Urteile äußert sich unvollkommene info sowohl über das technische Funktionieren als auch über die Bedeutung der Indexterminkontrakte für die volkswirtschaft­ lichen Steuerungsleistungen unserer Finanzmärkte. Die Arbeit von H. Wiebke verspricht hier einen begrüßenswerten Beitrag zur grundsätzlichen Klärung des Bildes und zur Abrundung des Urteils. Sie entstand vor dem Hintergrund des US-Börsenkrachs von 1987 und der Regulierungsvorschläge bezüglich der Terminkontraktmärkte, zu denen das damalige Geschehen Anlaß gab. Mit der starken Betonung der Risikoallokation und der Interdependenzen zwischen den Aktienmärkten und den Märkten für Aktienindexterminkontrakte liefert der Verfasser einen wichtigen Beitrag zum besseren Verständnis der damaligen Ereignisse und er verdeutlicht die Fragwürdigkeit mancher Regulierungsvorschläge. Die Aufnahme des Handels mit Indexterminkontrakten an der DTB in Frankfurt im Herbst 1990 verleiht der vorliegenden Veröffentlichung hohe Aktualität.

Show description

Read or Download Aktienindex-Terminkontrakte: Destabilisierende Instrumente des Portfoliomanagements? PDF

Best german_7 books

Extra resources for Aktienindex-Terminkontrakte: Destabilisierende Instrumente des Portfoliomanagements?

Sample text

KLUMP (1985), S. 183. Dieses Ergebnis ergibt sich aufgrund der besonderen Multiplikationsregeln der Wiener Prozesse; vgl. R. KLUMP (1985), S. 183. - 32- stochastischen Variablen zugrundeliegenden Wiener Prozesse einen Trendfaktor enthält, folgt der Aktienkurs einem Random Walk. Die vorliegende Arbeit beschränkt sich darauf zu untersuchen, wie stochastische Nachfrageschocks den Aktienkurs beeinflussen, und ob durch den Einsatz von Indexterminkontrakten als Hedginginstrument Kursfluktuationen aufgrund stochastischer Nachfrageschocks gedämpft werden können.

393, 404. 52 Vgl. F. FAMA (1970), S. 383 ff. 53 Vgl. B. GERBER (1979), Das Random·WaIk-Modell des Wechselkurses als spezielle Form der Markteftizienzhypothese, Schweiz. Zeitschrift für Volkswirtsch. und Statistik, 115, S. 588. 54 Vgl. B. GERBER (1979), S. 587. - 39- heutigen Kenntnisstand stellt die zukünftige Kursentwicklung aus heutiger Sicht einen Random-Walk dar. Angesichts dieser Situation ergibt sich für einen nicht vollständig informierten Anleger das Problem, nicht erkennen zu können, ob zu beobachtende Kursveränderungen auf das Eintreffen neuer, ihm nicht bekannter Informationen oder auf das Auftreten zufälliger Angebots- oder Nachfrageschocks zurückzuführen sind.

B. GERBER (1979), S. 587. - 39- heutigen Kenntnisstand stellt die zukünftige Kursentwicklung aus heutiger Sicht einen Random-Walk dar. Angesichts dieser Situation ergibt sich für einen nicht vollständig informierten Anleger das Problem, nicht erkennen zu können, ob zu beobachtende Kursveränderungen auf das Eintreffen neuer, ihm nicht bekannter Informationen oder auf das Auftreten zufälliger Angebots- oder Nachfrageschocks zurückzuführen sind. Der informationseffiziente Kurs wird "vernebelt" durch "noise", dessen Ursache im Auftreten stochastischer Schocks liegt.

Download PDF sample

Aktienindex-Terminkontrakte: Destabilisierende Instrumente des Portfoliomanagements? by Harald Wiebke


by Steven
4.3

Rated 4.30 of 5 – based on 27 votes